Glattbrugg, 3. September 2021 │ Hotelplan Suisse blickt trotz der äusserst herausfordernden Situation rund um die Corona-Pandemie auf eine zufriedenstellende Sommersaison zurück. Zudem rechnet der Schweizer Reiseveranstalter mit einem gut laufenden Herbstgeschäft. Um dem hohen Informationsbedarf zu den verschiedenen Einreisebestimmungen gerecht zu werden, hat der Schweizer Reiseveranstalter neu eine entsprechende Informations-Hotline eingerichtet.

Die Schweizer sind ein reisefreudiges Volk. Dies zeigt ein Blick auf die Buchungszahlen der vergangenen drei Monate des Schweizer Reiseveranstalters Hotelplan Suisse. „Ab Anfang Juni 2021 haben wir die Reiselust unserer Kundinnen und Kunden deutlich gespürt. Über mehrere Wochen lag der Buchungseingang klar über demjenigen von 2019″, erklärt Tim Bachmann, CEO Hotelplan Suisse. Die beliebtesten Destinationen im Ausland waren Griechenland (mit den Inseln Kreta, Kos und Rhodos) gefolgt von Spanien (mit Mallorca und den Kanarischen Inseln), Zypern und der Türkei. Insgesamt lag die Schweiz an fünfter Stelle der beliebtesten Destinationen in diesem Sommer – ein starkes Wachstum im Vergleich zum Platz 15 im Sommer 2019. „Hotelplan hat vor 86 Jahren die erste Reise organisiert. Mit dem ersten Hotelplan-Extrazug ging es damals nach Lugano. Wir haben diesen Sommer sozusagen wieder etwas mehr zu unseren Wurzeln gefunden“, so Tim Bachmann.

Neue Hotline für Einreisebestimmungen
Auffallend, jedoch wenig erstaunlich, war der hohe Informationsbedarf der Kundinnen und Kunden während der letzten Monate zu Ein- und Rückreisebestimmungen. Da die Lage rund um die Corona-Pandemie nach wie vor sehr volatil ist sowie auch im Hinblick auf die bevorstehenden Herbstferien hat sich Hotelplan Suisse dazu entschieden, seine Fachkompetenzen der breiten Bevölkerung zur Verfügung zu stellen. Unter der kostenpflichtigen Telefonnummer 0900 88 88 11 (CHF 3.- einmalig pro Anruf aus dem Schweizer Festnetz) erhalten alle in der Schweiz wohnhaften Personen tagesaktuelle Informationen zu weltweiten Ein- und Rückreisebestimmungen. Der Service wird auf Deutsch, Französisch und Englisch von Montag bis Freitag zwischen 9:00h und 18:00h angeboten. Kundinnen und Kunden von Hotelplan Suisse erhalten die entsprechenden Informationen nach wie vor kostenlos bei ihrer Buchungsstelle.

Positiv gestimmt für Herbstsaison
Zum heutigen Zeitpunkt rechnet Hotelplan Suisse mit einem guten Herbstgeschäft. Wie bereits im Sommer werden Ferien in Griechenland, Spanien, die Türkei und Zypern wahrscheinlich am beliebtesten sein. Aber auch Ferien in den Schweizer Bergen werden stark nachgefragt. „Die Buchungen werden verständlicherweise nach wie vor sehr kurzfristig getätigt. Wir stellen jedoch ein Anziehen der Buchungen für die Herbstferien fest“, sagt Tim Bachmann. Für die kommenden Wintermonate sieht Hotelplan Suisse aktuell einen Trend zu Reisen in die Karibik, nach Mexico, Costa Rica, Dubai sowie auf die Malediven.

Sommer bei Hotelplan Suisse über den Erwartungen (PDF)