Glattbrugg, 13. November 2018 | Der Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan Suisse steht trotz durchzogener Buchungsphasen für das Geschäftsjahr 2017/2018 im Plus und schreibt schwarze Zahlen. Die aktuelle Wintersaison 2018/2019 hat positiv begonnen und die ersten Buchungen der soeben lancierten Sommerangebote 2019 bestätigen diese Tendenz. 

Das Geschäftsjahr 2017/2018 (1. November 2017 bis 31. Oktober 2018) war aus verschiedenen Gründen durchzogen: Der Jahrhundertsommer animierte nicht unbedingt zu verreisen und mit der Fussball-Weltmeisterschaft in Russland fand ein Grossanlass statt. Dies führte kurzfristig zu einer leichten Buchungsflaute. Hotelplan Suisse steht aber im Plus und schliesst das Geschäftsjahr in den schwarzen Zahlen ab.

Winter 2018/2019
Für den kommenden Winter zeigt sich der grösste Schweizer Reiseveranstalter zuversichtlich, stehen die Buchungen im Moment im Vergleich zum Vorjahr im hohen einstelligen Bereich im Plus. So rechnet Hotelplan Suisse wieder mit einem erfreulichen Ergebnis.
Für die aktuelle Wintersaison sind im Kurz- und Mittelstrecken-Bereich die Kanarischen Inseln sehr gefragt, Norwegen beziehungsweise Finnisch Lappland sind im klaren Plus und die Buchungen für Ägypten haben sich sogar verdoppelt. Auf der Langstrecke sind auch diesen Winter 2018/2019 Destinationen wie Indischer Ozean sowie Sri Lanka im Trend und Thailand-Buchungen liegen ebenfalls im starken Plus.
„Auch wenn die Preisentwicklung aufgrund der Preisgestaltung der Mitbewerber und Online-Travel-Agencies weiterhin schwierig bleiben dürfte, bieten wir mit unseren Produkten bei Hotelplan Suisse einerseits ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis bei Badeferien und Städtereisen an. Andererseits öffnen wir unsere Angebots-Palette nochmals mehr mit unseren Nischen-Bereichen wie Heliskiing, Golf, Sport- und Gruppen-Reisen und bieten so einer neuen Zielgruppe Reise-Arrangements an“, sagt Daniel Bühlmann, COO Hotelplan Suisse. „Zudem haben wir individuell zusammengestellte Rundreisen an sämtliche Destinationen im Angebot, die auch vom Know-how unserer Experten geprägt sind“, ergänzt er.

Sommer 2019
Für die kommende Sommersaison 2019 zeigen erste Tendenzen, dass wiederum vermehrt frühzeitig gebucht wird: Als klarer Sommer-Trend 2019 entpuppt sich Zypern. Auch die Reservationen für Tunesien und die Griechischen Inseln sind bereits sehr gut angelaufen. Nachdem Spanien im Sommer und Herbst 2018 zur Top-Destination gehörte, rechnet Hotelplan Suisse auch für den Sommer 2019 wieder mit einem Boom für die Spanischen Inseln. Im Individualreise-Bereich wird voraussichtlich Skandinavien der Gewinner sein und im Langstrecken-Bereich dürften die USA und Kanada sowie Kreuzfahrten zu den Top-3 Sommer-Trends 2019 gehören.

Sommer-Flugplan 2019
Der Reiseveranstalter präsentiert auch in der Sommersaison 2019 ein breites Angebot an Kontingentsflügen. Hotelplan Suisse bietet Flugplätze ab Zürich und Genf an, wobei ein Grossteil von Edelweiss Air (ab Zürich) durchgeführt wird.

Ab Zürich:
In der Sommersaison 2019 fliegt Hotelplan Suisse mit Direktflügen von Edelweiss Air nach Ägypten (Hurghada und Marsa Alam), auf die Griechischen Inseln (Kos, Chania, Heraklion, Korfu, Rhodos, Samos und Zakynthos), nach Spanien (Mallorca, Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa), nach Tunesien (Djerba) sowie auf Zypern (Larnaca und Paphos). Zusätzlich werden die Griechischen Inseln (Heraklion, Rhodos und Paros) mit Aegean Airlines angeflogen sowie die Kanarischen Inseln (Lanzarote) mit Vueling Airlines.
Vom 29. Juni 2019 bis 3. August 2019 wird ein Vollcharterflug nach Tromsø in Nordnorwegen jeweils samstags mit Edelweiss Air im Angebot von Hotelplan Suisse sein.

Ab Genf:
Neu stehen Flüge mit easyJet nach Heraklion zur Verfügung sowie nach Djerba mit Tunis Air.

Wie bisher bietet Hotelplan Suisse weitere Destinationen mit zahlreichen Fluggesellschaften zu tagesaktuellen Preisen an.

Highlights Sommersaison 2019
Hotelplan Suisse ist im kommenden Sommer mit einem vielfältigen Angebot am Markt. So offerieren die Reisemarken Migros Ferien, Hotelplan, Tourisme Pour Tous, Travelhouse und Globus Reisen abwechslungsreiche Ferien- und Reise-Erlebnisse für jeden Geschmack:

Das Portfolio der Direkt-Reisemarke Migros Ferien wurde mit Städtereisen- und Badeferien-Angeboten markant ausgebaut, so ist beispielsweise unter anderem neu die Destination Florida im Programm. Erstmals werden auch Ferienwohnungen auf verschiedenen Griechischen Inseln bei Migros Ferien angeboten.

Hotelplan publiziert neu den Katalog „Ferien zum Entdecken“, in dem Erlebnisreisen, Inselkombinationen und Schiffsreisen rund ums Mittelmeer in Form von individuellen Rundreisen angeboten werden. Zudem ist neu die Destination Albanien mit einem Direktflug nach Tirana im Programm. Auch die Angebote für Athen und Thessaloniki wurden ausgebaut und werden mit Kontingentsplätzen angeflogen.

Die Spezialisten-Marke Travelhouse trumpft in Nordeuropa mit einem Oldtimer-Fly-&-Drive-Angebot in Irland, einer kulturellen Städtekombination mit London, York und Edinburgh sowie einem erweiterten Programm für Grönland auf. Russland als Reiseland ist immer beliebter, entsprechend legt Travelhouse neu einen Russland-Katalog auf. Die Mongolei wird neu im Katalog „China & Japan“ integriert. Im Westen der USA können neu einzigartige Glamping-Ferien gebucht werden – die moderne Art, Natur und Luxus zu kombinieren.

Der Ski- und Heliski-Spezialist wird ab sofort unter der Marke Travelhouse Snow geführt. Die Produktpalette wurde um das Ski- und Snowboard-Gebiet Val-d’Aran ergänzt und Travelhouse Snow ist somit der erste Schweizer Heliski-Anbieter, der die Pyrenäen im Programm hat. Im Januar 2019 folgen die drei weiteren Nischenbereiche für Golf-, Gruppen- und Sport-Reisen. So werden kontinuierlich unterschiedlichste Aktiv- und Sportreisen ausgebaut, wie beispielsweise die Zusammenarbeit mit den Migros Golfparks.

Schwarze Zahlen für Hotelplan Suisse (PDF)
Fact-Sheet Markenportfolio von Hotelplan Suisse (PDF)
Bild Daniel Bühlmann, COO Hotelplan Suisse (ZIP/JPG)