Glattbrugg, 24. Juli 2017 │ Nach dem Erdbeben auf Kos hat sich der Product Director von Hotelplan Suisse auch persönlich vor Ort ein Bild der Situation gemacht. In den beim Reiseveranstalter gebuchten Hotels herrscht Normalbetrieb. Ab 25. Juli 2017 gelten wieder die Allgemeinen Annullationsbedingungen für Reisen nach Kos und Bodrum.

Die Aufräumarbeiten in Kos-Stadt laufen auf Hochtouren. Die von Hotelplan Suisse angebotenen Hotels weisen keine nennenswerten Schäden auf und funktionieren normal. Einzig das Hotel „Mitsis Ramirah Beach“ weist geringe Schäden an der Fassade auf. Das Hotel wurde jedoch inzwischen von den griechischen Sicherheitsbehörden für den Weiterbetrieb freigegeben. Die Buchungsstellen, welche diese Woche Kunden in diesem Hotel gebucht haben, wurden bereits kontaktiert.

Um sich auch ein persönliches Bild des Ausmasses vor Ort zu machen, reiste der Product Director Shorthaul von Hotelplan Suisse – zuständig u.a. für die Region Ägäis – letztes Wochenende nach Kos. Gemäss seinen Einschätzungen kann man ab sofort wieder gewohnt seine Ferien auf der Griechischen Insel Kos verbringen, auch Ausflüge auf der Insel und Bootsfahrten werden wie gewohnt durchgeführt. Aus diesem Grund gelten ab Dienstag, 25. Juli 2017 wieder die Allgemeinen Annullationsbedingungen für die Destinationen Kos und Bodrum.

Hotelplan Suisse hat nur wenige Annullations- oder Umbuchungsanfragen für Reservationen von Ferien auf Kos oder in Bodrum erhalten. Der Reiseveranstalter empfiehlt den Kunden ihre gebuchte Reise anzutreten.

Rückkehr zur Normalität auf Kos (PDF)