Glattbrugg, 1. Juni 2017 | Der Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan Suisse zieht für das Geschäftsjahr 2016/2017 eine positive Zwischenbilanz: Nachdem es Herrn und Frau Schweizer aufgrund verschiedener Terroranschläge im letzten Jahr nur zögerlich in die Ferien zog, buchen Kunden 2017 frühzeitiger. Für die kommende Wintersaison 2017/2018 nimmt der Reiseveranstalter neue Destinationen im Programm auf.

Für das Geschäftsjahr 2016/2017 (1. November 2016 bis 31. Oktober 2017) von Hotelplan Suisse kann eine positive Zwischenbilanz gezogen werden. Der aktuelle Buchungsstand liegt im hohen einstelligen Plusbereich: In der vergangenen Wintersaison waren die Langstrecken-Regionen Nordamerika, Ozeanien und Afrika sowie das Schifffahrten-Segment hoch im Kurs. Vor allem die Spezialisten-Marke Travelhouse hat von der Zunahme an Individualreisen profitiert. Griechenland, Spanien und Zypern gehören zu den Top-3-Destinationen im Badeferien-Bereich für diese Sommersaison. Weniger gefragt ist erneut die Türkei. Im Städtereisen-Bereich erfreuen sich dieses Jahr wiederum Metropolen wie London oder Paris einer grösseren Nachfrage. Auch Barcelona, Lissabon und Hamburg gehören zu beliebten Zielen.

„Wir freuen uns sehr, dass Hotelplan Suisse dieses Jahr sowohl die Umsatz- als auch Passagierzahlen steigern kann. Wir sehen, dass sich unsere Kunden wieder vermehrt Ferien gönnen und diese auch frühzeitiger buchen. Ein Indiz dafür, dass die Konsumenten die Sicherheitslage und die wirtschaftlichen Aussichten wieder etwas positiver einschätzen, als letztes Jahr“, sagt Kurt Eberhard, CEO Hotelplan Suisse.

Winter-Flugplan 2017/2018
Für die am 1. November 2017 beginnende Wintersaison 2017/2018 bietet Hotelplan Suisse eine breite Palette an Flügen mit Sitzplätzen an.

Ab Zürich:
Badeferien: Im November fliegt Hotelplan Suisse wöchentlich mit Direktflügen von Cobalt Air nach Zypern (Larnaca). Zudem werden die Kanarischen Inseln (Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und Teneriffa) sowie Ägypten (Marsa Alam und Hurghada) jeweils mit Edelweiss Air angeflogen. Diese Flüge sind bereits ab CHF 149.- pro Person und Weg erhältlich.
Skandinavien: Von Ende Dezember 2017 bis Anfang März 2018 stehen Direktflüge von Zürich nach Kittilä in Finnisch Lappland mit Edelweiss Air und neu zwischen Mitte Januar und Anfang März 2018 auch nach Ruka/Kuusamo in Finnisch Lappland mit Helvetic Airways zur Verfügung. Zudem sind zwischen Januar 2018 und März 2018 Direktflüge nach Tromsø in Nordnorwegen mit Helvetic Airways im Angebot.

Ab Genf:
Neu stehen wöchentliche Flüge mit Vueling nach Gran Canaria zur Verfügung.

Wie bisher bietet Hotelplan Suisse weitere Destinationen zu tagesaktuellen Preisen mit sämtlichen Fluggesellschaften an.

Highlights Wintersaison 2017/2018
Hotelplan Suisse ist im kommenden Winter mit einem vielfältigen Angebot am Markt präsent. So offerieren die Reisemarken Globus Reisen, Travelhouse, Tourisme Pour Tous, Hotelplan, Migros Ferien und travel.ch abwechslungsreiche Ferien- und Reise-Erlebnisse für jeden Geschmack:

Die Premium-Marke Globus Reisen bietet auch im Winter 2017/2018 exklusive Reisen auf hohem Niveau an. Unter anderem entdecken Weltenbummler vom 8. bis 29. Mai 2018 mit dem eigenen nur mit Business-Klasse ausgestatteten privaten Kreuzflug-Jet Afrika und den Orient.

Die Spezialisten-Marke Travelhouse offeriert weltweit Individualreisen. Aufgrund grosser Nachfrage für Winterferien im hohen Norden baut Travelhouse das Angebot in Finnisch Lappland aus und bietet neu auch die Destination Ruka/Kuusamo mit einem Direktflug und Hotels sowie Ausflügen für abwechslungsreiche Ferien an. Ausserdem bringt Travelhouse neu auch einen Winter-Katalog für Nordamerika mit einem breiten Wintersport-Angebot auf den Markt. Auch das Golfreisen-Angebot wird in sämtlichen Travelhouse-Katalogen mit Golfpackages ausgebaut.

Der in der Romandie seit über 70 Jahren stark verankerte Individualreise-Spezialist Tourisme Pour Tous bietet verschiedene Themen-, Individual- und Gruppen-Reisen an. Neu publiziert der Westschweizer Spezialist eine Broschüre mit Hurtigruten-Angeboten.

Die Marke Hotelplan publiziert wiederum einen Rundreise-Folder, in dem neue abwechslungsreiche und begleitete Rundreisen angeboten werden. Ausserdem werden alle Hotelplan-Kataloge einem Re-Design unterzogen. So werden beispielsweise auch Tipps und Bewertungen von Hotelplan-Kunden aufgeführt sowie Top-Hotels gekennzeichnet.

Bei der Marke Migros Ferien wird das Angebot an Langstrecken-Destinationen weiter ausgebaut.

Die Website des Online-Reisebüro travel.ch wurde in diesem Jahr vollständig erneuert und bietet eine Preisvergleichsplattform der grössten und wichtigsten Reiseveranstalter in der Schweiz und Deutschland. Auf travel.ch werden über 220’000 Pauschal-Arrangements, Nur-Hotels und Nur-Flüge angeboten.

Frühbuchungen bescheren positive Zwischenbilanz (PDF)
FactSheet – Markenportfolio von Hotelplan Suisse (PDF)